Reit- und Fahrverein Wadelheim-Rheine e.V.

Bunter Schleifenregen in Wadelheim

Gold steht den beiden gut: Tamia Selina Gerdes und Zorro.

An Erfolgen mangelt es in Wadelheim nicht. Das bewiesen in den vergangenen Wochen wieder eindrucksvoll zahlreiche Siege und Platzierungen auf den Reitturnieren der Umgebung.

So ritt Melanie Löcke ihren Fuchswallach Rescue Me in der L-Dressur des Salzbergener Turniers auf Platz zehn. In der A-Dressur in Nordhorn erritt Fiene van Dyk mit Bobby den dritten Platz. Im Caprilli-Test-Wettbewerb in Emsdetten belegte das Paar Platz fünf, Marieke van Dyk folgte in der gleichen Prüfung mit Filou auf Rang sieben. Alina Weber platzierte sich mit Sahara in der Wettringer Dressurreiterprüfung Klasse A an dritter Stelle. Und Felix Backmann siegte im Standard-Spring-Wettbewerb mit Miss Mason.

Eine goldene Siegesschleife gab es auch für Tamia Selina Gerdes und Zorro im Reiter-Wettbewerb in Schüttorf. Karl-Bernd Gayer erritt mit Contraire im L-Springen mit Stechen in Holdorf den vierten Platz. In Löningen-Böen-Bunnen belegte er in der Springpferdeprüfung Klasse L und der Punktespringprüfung Klasse M jeweils Rang zehn. Platz neun hieß es in Altenberge für Ann-Kathrin Arens  und Lacolino Le Sweet in der Springprüfung Klasse A mit steigenden Anforderungen. Katja Arens platzierte sich mit Iasmina in der Stilspringprüfung Klasse A an siebter Stelle. In Laer ritt Lea  Perrevoort ihren Wallach Quality in der Springprüfung A mit steigenden Anforderungen auf Rang fünf, im L-Stilspringen folgte ein vierter Platz.

Gleich zwölf Schleifen heimsten die Wadelheimer auf dem Turnier des Nachbarvereins St. Hubertus Neuenkirchen ein: Johanna Mersch platzierte sich mit Samurai in der Dressurreiterprüfung Klasse A und einer L-Dressur jeweils an vierter Stelle. Felix Backmann belegte mit Kerball die Plätze fünf, sechs und acht in zwei E-Springen und einer E-Stil-Springprüfung. Alina Weber und Sahara erritt mit Sahara in zwei Stilspringwettbewerben Klasse E  die Plätze sechs und acht sowie im E-Springen Rang sieben. Platz elf im E-Springen ging an Astrid Alber und Simba. Im Stilspringwettbewerb für Mannschaften Klasse E erreichte das Team Felix Backmann / Kerball, Fine van Dyk / Bobby, Astrid Alber / Simba und Alina Weber / Sahara einen guten vierten Platz. Tamia Selina Gerdes erritt auf Zorro im Dressureiter-Wettbewerb Rang drei, im Reiter-Wettbewerb Rang vier.

In Recke führte Solenne Sandkötter mit Durina in der Springprüfung Klasse E die Ehrenrunde an. Im E-Stilspringen platzierten sich die zwei an dritter Stelle. Platz drei hieß es auch für Felix Backmann und  Kerball im E-Springen sowie Platz zehn in der Stilspringprüfung Klasse E. Inke Dannemann ritt ihre Stute Zaragoza Dwerse Hagen in der Stilspringprüfung Klasse L  auf Rang acht. Ebenfalls Platz acht lautete das Ergebnis für Nadine Oberste-Wilms und Lishani NOW in der Dressurpferdeprüfung Klasse A. Der sechste Platz in der Dressurprüfung Klasse A ging an Alina Weber und Sahara.

Hannah Schmidt und Johan rangierten in den Wertungen der Dressurreiterprüfung Klasse A in Haselünne und der A-Dressur in Gildehaus-Bad Bentheim an vierter und siebter Stelle. In zwei Dressurprüfungen Klasse E in Burgsteinfurt und Neuenkirchen hieß es für die beiden Rang zwei und fünf. Und ebenfalls in Burgsteinfurt ritt Larissa Knipp Rubinio’s son in der Dressurpferdeprüfung Klasse A auf den sechsten Platz.
Gold steht den beiden gut: Tamia Selina Gerdes und Zorro.
Gold steht den beiden gut: Tamia Selina Gerdes und Zorro.