Reit- und Fahrverein Wadelheim-Rheine e.V.

Positive Bilanz nach Wadelheimer Reitertagen

Positive Bilanz nach Wadelheimer Reitertagen
Die Erfolge der Wadelheimer Reiter auf dem eigenen Turnier Mitte August konnten sich sehen lassen. Drei Mal führten die Wadelheimer die Ehrenrunde an, insgesamt 25 Mal waren sie in den Platzierungen vertreten. Erfreulich war insbesondere das gute Abschneiden der Nachwuchsreiter.

Den Auftakt machte Felix Backmann am ersten Turniertag mit einem hervorragenden Ritt auf Kerball im A-Stilspringen, der ihm den Sieg einbrachte. Tino Patten und Zorro legten mit dem ersten Platz im Dressur-Wettbewerb nach. Und Solenne Sandkötter gelang es, mit Durina den Vorjahressieg in der Springprüfung Klasse E zu verteidigen.

Als erfolgreiches Pflaster erwiesen sich die Wadelheimer Reitertage für Alina Weber. Auf Sahara belegte sie in zwei Dressurreiterprüfungen der  Klassen A und L die Plätze fünf und vier, in der Dressurprüfung Klasse L Platz sechs und in einem E-Springen Platz zehn. Im Sattel von Fibius Fallou reihte sie sich an achter Stelle in die Ehrenrunde einer weiteren L-Dressur ein.

Frauke Thole belegte mit ihrem Wallach Sechs Richtige in der Dressurprüfung Klasse M Rang fünf. In der Dressurprüfung Klasse A hieß es für Kristin Piepel  und Nea Namika Rang drei, Katharina Kösters und Rupina folgten auf Platz neun.

Mit seinem zweiten Pferd Remay erritt Tino Patten in einem weiteren Dressur-Wettbewerb Rang fünf. In dieser Prüfung platzierten sich Larissa Burgmann mit Crazy Horse an fünfter und Lara Patten mit Zorro an achter Stelle. Ebenfalls auf Zorro belegte Tamia-Selina Gerdes im Reiter-Wettbewerb Platz zwei. Hannah Schmidt ritt ihren Johan in zwei Dressur-Wettbewerben auf die Plätze vier und acht.

Im Führzügel-Wettbewerb freuten sich Mila Schürmann auf Yara über den zweiten, Matthis Plüth auf Vespucci über den dritten und Frida Keyenburg auf Rupina über den sechsten Platz.

Nach einem souveränen Ritt platzierte sich Anna Meier mit Bumerang im Stilspring-Wettbewerb auf Rang drei, Charlotte Tschirbs erritt in dieser Prüfung mit Ravelle Rang acht. Der fünfte Platz in einer Springprüfung Klasse A ging ebenfalls an Felix Backmann und Kerball.

Im Mannschafts-Dressurwettbewerb belegte das Großpferde-Team mit Felix Backmann / Kerball, Sophie Busch / Dawinja, Tino Patten / Zorro und Lara Patten / Remay  Platz drei, gefolgt von der Wadelheimer Pony-Mannschaft mit Hannah Schmidt / Johan, Fiene van Dyk / Filou, Marieke van Dyk / Silvana und Hanna Backmann / Apollo auf dem vierten Platz.
Fünf Mal Grund zum Lachen hatte Alina Weber.
Fünf Mal Grund zum Lachen hatte Alina Weber.
Der zweite Platz im Führzügel-Wettbewerb ging an Mila Schürmann und Yara.
Der zweite Platz im Führzügel-Wettbewerb ging an Mila Schürmann und Yara.
Im Dressur-Wettbewerb auf Platz eins: Tino Patten und Zorro.
Im Dressur-Wettbewerb auf Platz eins: Tino Patten und Zorro.
Gemeinsam auf dem dritten Platz - die Großpferde-Mannschaft im Dressur-Wettbewerb.
Gemeinsam auf dem dritten Platz - die Großpferde-Mannschaft im Dressur-Wettbewerb.
Felix Backmann sicherte sich mit Kerball den Sieg im A-Stilspringen.
Felix Backmann sicherte sich mit Kerball den Sieg im A-Stilspringen.
Frauke Thole platzierte sich mit Sechs Richtige in der M-Dressur auf Rang fünf.
Frauke Thole platzierte sich mit Sechs Richtige in der M-Dressur auf Rang fünf.