Logo Reit- und Fahrverein Wadelheim-Rheine e.V.

Wadelheimer auf eigenem Turnier erfolgreich

Wadelheimer auf eigenem Turnier erfolgreich

Auch auf dem heimischen Turnier machten die Wadelheimer Reiter und Reiterinnen eine sehr gute Figur. Fünf Siege und über zwanzig Platzierungen gingen bei den Wadelheimer Reitertagen auf das Konto des Vereins.
Riesig freute sich Marie Jessel über ihren Sieg mit  Napoleon in der Dressurprüfung Klasse A. Ein weiterer erster Platz ging an Mathis Plüth und Vespucci im Reiter-Wettbewerb für Jungs.
Gleich drei goldene Schleifen bescherte Miss Mason ihrem Reiter Felix Backmann in einer Springprüfung Klasse E,  im Mannschaftsspringen Klasse E sowie in der Einzelwertung. Zur Gold-Mannschaft gehörten außerdem Alina Weber mit  Sahara, Greta Löcken mit Gratiana und Svea Dannemann mit Zaragoza Dwerse Hagen.
Alina Weber folgte Backmann in der Einzelwertung auf Rang drei. In einer Springprüfung Klasse A belegte sie zudem den zweiten Rang. In zwei Springen der Klassen A und L belegte Ann-Kathrin Arens mit  Lacolino Le Sweet die Plätze fünf und vier.
Karl-Bernd Gayer platzierte sich mit Contraire in der Springprüfung Klasse L auf Platz sechs. Sein Nachwuchspferd Christaire S ritt er in der Springpferdeprüfung Klasse A auf Rang fünf.
Den fünften Platz in einer Stilspringprüfung Klasse A sicherte sich Greta Löcken mit Gratiana. Im Stilspring-Wettbewerb mit erlaubter Zeit platzierte sich Charlotte Tschirbs mit Ravelle an dritter Stelle. Maja Dirks und Vespucci folgten in dieser Prüfung auf Rang acht. Im Reiter-Wettbewerb wurden die beiden Paar mit dem zweiten Platz belohnt.
Und Astrid Alber belegte in der Springprüfung Klasse E mit Piko’s little one Rang sieben und mit Just like Daddy Rang neun.

Für ihre Vorstellung  in der Dressurprüfung Klasse M wurden Julia Husmann und Emirat mit dem dritten Platz belohnt. Hannah Schmidt, in dieser Saison erstmals in der Klasse L unterwegs,  freute sich gleich über zwei Platzierungen in der Dressurreiterprüfung Klasse L: Mit Fibious Fallou belegte sie  Rang zwei und mit Johan Rang sieben.
Gleich viermal waren die Wadelheimer in der Platzierung des Reiterwettbewerbs vertreten: Greta Kotte erritt auf Apollo den zweiten Platz, Theresa Ovel mit Penny Lane Platz vier und Pia und Emely Lücke, beide auf Rochee, die Plätzen sechs und neun.
Mit einer silbernen Schleife belohnt wurde auch der Auftritt von Mathis Plüth und Vespucci im Führzügel-Wettbewerb.
Im vereinsinternen Reiterwettbewerb für Schulpferdereiter siegte Zoe Wittkampf, gefolgt von Celine Mäcke auf Platz zwei,  Sara Ben Abdallah auf Platz drei, Jenny van den Bergh auf Platz vier sowie  Line Beckmann und Marie Srama mit einem gemeinsamen fünften Platz.
Freude über Platz vier in der M-Dressur: Julia Husmann mit Emirat.
Freude über Platz vier in der M-Dressur: Julia Husmann mit Emirat.
Charlotte Tschirbs sprang mit Ravelle auf Platz drei.
Charlotte Tschirbs sprang mit Ravelle auf Platz drei.
Dreimal Platz eins hieß es für Felix Backmann und Miss Mason.
Dreimal Platz eins hieß es für Felix Backmann und Miss Mason.
Mannschafts-Gold für Wadelheim im E-Springen.
Mannschafts-Gold für Wadelheim im E-Springen.
Pfeilschnell unterwegs: Karl-Bernd Gayer und Contraire.
Pfeilschnell unterwegs: Karl-Bernd Gayer und Contraire.
Im internen Reiterwettbewerb erfolgreich: (v.l.) Zoe Wittkampf, Celine Mäcke, Sara Ben Abdallah, Jenny van den Bergh, Line Beckmann und Marie Srama.
Im internen Reiterwettbewerb erfolgreich: (v.l.) Zoe Wittkampf, Celine Mäcke, Sara Ben Abdallah, Jenny van den Bergh, Line Beckmann und Marie Srama.
Siegten in der A-Dressur: Marie Jessel und Napoleon.
Siegten in der A-Dressur: Marie Jessel und Napoleon.
Über den zweiten Platz im A-Springen freute sich Alina Weber.
Über den zweiten Platz im A-Springen freute sich Alina Weber.
Gold und Silber gab es für Mathis Plüth und Vespucci.
Gold und Silber gab es für Mathis Plüth und Vespucci.
Maja Dirks und Vespucci platzierten sich im Stilspring-Wettbewerb an achter Stelle.
Maja Dirks und Vespucci platzierten sich im Stilspring-Wettbewerb an achter Stelle.