Logo Reit- und Fahrverein Wadelheim-Rheine e.V.

Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrvereins Wadelheim-Rheine 1970 e.V.

V.l.: Cornelia Lohaus, Nicole Grimberg, Frederike Mersch, Henning Bockstette, Erich Kirchhoff, Alina Weber, Christian Temmen, Maresa Bothorn, Till Beckers.
Einstimmige Wahlen und das Jubiläumsturnier, welches im Rahmen des 50. jährigen Bestehens des Reit- und Fahrvereins Wadelheim-Rheine in diesem Jahr wieder vom 06.-09. August stattfinden soll, waren die bestimmenden Themen auf der Jahreshauptversammlung die wie immer in der Vereinsgaststätte „Zum Uhlennhook“ am Ohner Damm stattfand.

Doch zunächst einmal eröffnete Dr. Erich Kirchhoff die Versammlung, begrüßt die weit mehr als 50 anwesenden Mitglieder und wies auf das 50-jährige Jubiläum des Vereins hin. Er begrüßte das Gründungsmitglied Herbert Löcken und dankte ihm für sein Engagement in der Vergangenheit; auch begrüßte Kirchhoff den Ehrenrat und das Ehrenmitglieder Georg Rehr.

Der neue Hallenboden, das große Sommerturnier, die Anschaffung eines neuen Voltigierpferdes und die neuen Sanitäranlagen waren die relevanten Punkte des Vorstandsbericht für das Geschäftsjahr 2019. Im Februar 2020 sanierte die Firma Vornbrock aus Dorsten den kompletten Hallenboden; der großzügige Springplatz vor der Reithalle am Ohner Damm wird im Frühling saniert, damit auch hier wieder in den wärmeren Monaten optimale Bedingungen für Pferd und Reiter vorhanden sind. Henning Bockstette, zweiter Vorsitzender des Vereins, betonte, dass ihm persönlich viel daran liegt perfekte Bedienungen vor Ort zu schaffen, gerade auch mit Blick auf das Jubiläumsjahr. Das große Sommerturnier im Jahr 2019 fand anders als die letzten Jahre, bereits Ende Juni statt. Grund waren die Westfälischen Meisterschaften in Greven-Bockholt, die an dem üblichen Termin im August stattfanden. Die langanhaltende Hitze letztes Jahr bescherte Mensch und Pferd einige Probleme, dennoch war das Reitsportevent, welches sich weit über die Stadtgrenzen an Beliebtheit bei Reitern sowie bei Zuschauern erfreut, ein Erfolg. Dieses Jahr wird das Turnier wieder wie traditionell üblich im August stattfinden, und zwar vom 06.-09.08.2020. In diesem Rahmen wird dann auch das 50.-jährige Jubiläum des Reit- und Fahrvereins Wadelheim-Rheine Jubiläum gefeiert. Es wird am Samstagabend ein buntes Abendprogramm für die ganze Familie unter dem Motto: „Von den Bambinis bis zum Grand Prix“ geben, an diesem Abend wird sich der Verein der Öffentlichkeit präsentieren. Ein Highlight für die Voltigierabteilung, die federführend von Eva Hasken betreut wird, war die Anschaffung eines neuen Voltigierpferdes; Faratique ein zehn jähriges holländisches Warmblut ermöglicht der Abteilung in Zukunft die Teilnahme an Turnieren in der nahen und fernen Umgebung. Ein Dank geht dabei an den Malerfachbetrieb Menzel und die Anwalts- und Notarsozietät Middendorf und Dr. Breulmann, die sich als Sponsor großzügig erkenntlich gezeigt haben. Auch wurden die Sanitäranlagen des Pferdesportzentrums in Wadelheim im vergangenen Sommer komplett modernisiert; hierbei halfen die großzügigen Zuschüsse der Stadt Rheine. An den Vorstandsbericht schloss sich der Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2019 an.

Mit dem Kassen- und dem Vorstandsbericht zeigte sich die Versammlung einverstanden. Sie folgte den Empfehlungen der Kassenprüfer und des Ehrenrates und entlastete in zwei Wahlgängen jeweils einstimmig die Kassenwartinnen Annemarie Vortkamp und Cornelia Lohaus sowie den gesamten Vorstand.

Die Wahlen ergaben: Es gibt weitreichende Veränderungen – nur Kirchhoff bildet die Konstante im Jubiläumsjahr. Gewählt für zwei Jahre wurden als erste Kassiererin Cornelia Lohaus (zuvor zweite Kassiererin), Til L. Beckers als zweiter Kassierer, Frederike Mersch als Schriftführerin, Ludger Backmann als Beisitzer – und Dr. Erich Kirchhoff als Vorsitzenden. Ebenfalls bestätigte die Versammlung Alina Weber als neue Jugendwartin und Viktoria Bradke als ihre Stellvertreterin. Zum neuen Kassenprüfer für zwei Jahre wurde Wolfgang Berger bestimmt, der das Jubiläumsjahr zusammen mit Astrid Bradke, die bereits auf der Jahreshauptversammlung im Jahr 2019 für zwei Jahre gewählt wurde, prüfen wird. Die Bewerber wurden alle einstimmig von der Versammlung gewählt. Ein Mandat bis zur Jahreshauptversammlung im Jahr 2021 haben noch Henning Bockstette als zweiter Vorsitzender, Nicole Grimberg (Geschäftsführerin), Maresa Bothorn als Aktivensprecherin und Christian Temmen als Beisitzer. Somit kann der Verein mit einem voll besetzten und stark verjüngten Vorstand in das Jubiläumsjahr aufbrechen.

Im Anschluss an die turnusmäßig durchzuführenden Wahlen, wurde der Ehrenrat bestehend aus Jons Großmann, Lutz Kröger und Horst Deventer von der Versammlung bestätigt. Dem Vorstand wurde versichert, dass der Ehrenrat dem Vorstand und dem Verein immer mit Rat und Tat zur Seite steht. Auch wurde nach den planmäßigen Wahlen Annemarie Vortkamp mit einem großen Blumenstrauß aus dem Vorstand, durch Dr. Erich Kirchhoff, verabschiedet. Vortkamp gehörte seit Jahren dem Vorstand des Vereins als erste Kassiererin an und bildet vorher viele Jahre mit Meike Ramnitz den Vorsitz im Festausschuss, ehe sie diesen Posten an Yvonne Lücke vor einigen Jahren abgab.

Auch wurden traditionell die Vereinsmeister der vergangenen Saison geehrt. Hierzu werden nach einem festgelegten Punktesystem die Turniererfolge eines jeden Reiters gewertet. Der Applaus der Versammlung war Jule Roß (Dressur LPO), Karl-Bernd Gayer (Springen LPO), Mathis Plüth (Dressur WBO) und Hanna Backmann (Springen WBO) sicher, als sie die Meisterschafts-Trophäen entgegennahmen.

Dr. Erich Kirchhoff schloss die Versammlung und betonte die gute Zusammenarbeit innerhalb des Vorstandes; auch bedankte er sich bei allen ausscheidenden Vorstandskollegen, sowie auch beim Festausschuss für das geleistete Engagement.