Logo Reit- und Fahrverein Wadelheim-Rheine e.V.

RAe Middendorf und Dr. Breulmann sowie Malerfachbetrieb Menzel ermöglichen neues Volti-Pferd

Trainerin Eva Hasken (l.), Matthias Middendorf (2.v.l.) und Dr. Beate Breulmann (3.v.l.) von der Anwalts- und Notarsozietät Middendorf und Dr. Breulmann, Lydia Gewald und Matthias Menzel vom Malerfachbetrieb Menzel mit einigen Mitgliedern der Voltigiergruppe und Pferd Farith.

Über sein neues Voltigierpferd Faratique freut sich der Reit- und Fahrverein Wadelheim-Rheine. Ermöglicht wurde der Kauf durch eine großzügige Spende zweier Unternehmen aus Rheine: der Anwalts- und Notarsozietät Middendorf und Dr. Breulmann sowie des Malerfachbetriebes Menzel.

Mit dem Fuchswallach ist dem Verein einen Glücksgriff gelungen. Trainerin Eva Hasken hatte das Pferd in den Niederlanden entdeckt und war gleich begeistert vom ausgeglichenen Temperament des zehnjährigen Niederländischen Warmblutes. Die Wadelheimer Voltis haben Farith, wie sie ihren neuen Sportpartner nennen, sofort ins Herz geschlossen. Nach den Turniererfolgen im vergangenen Jahr wollen sie mit Farith nun hoch hinaus: Bereits im März steht das erste Turnier in Spelle an.


Bildunterschrift:
Trainerin Eva Hasken (l.), Matthias Middendorf (2.v.l.) und Dr. Beate Breulmann (3.v.l.) von der Anwalts- und Notarsozietät Middendorf und Dr. Breulmann, Lydia Gewald und Matthias Menzel vom Malerfachbetrieb Menzel mit einigen Mitgliedern der Voltigiergruppe und Pferd Farith.